gesund und wohl

Wirbelsäulen Basis Ausgleich

 Wirbel


Wirbelsäulen-Basis-Ausgleich (WBA) nach Rolf Ott - ein sanftes Verfahren in 4 Schritten
Der Schweizer Physiotherapeut Rolf Ott entwickelte den Wirbel-Säulen-Basis-Ausgleich, nachdem er immer wieder an die Grenzen der manuellen Therapie gestossen war.
Der WBA ist ein ganzheitliches natürliches Behandlungskonzept – eine Kombination von westlicher Physiotherapie und energetischen Verfahren aus der chinesischen Medizin.

Die Wirbelsäule – das tragende Element des menschlichen Skeletts
Die Wirbelsäule stellt die zentrale und bewegende Achse in Ihrem Körper dar. Sie verbindet mit ihren 33 bis 34 Wirbeln den Beckengürtel mit dem Schultergürtel. Über das Becken wird das Gewicht des Körpers gleichmässig auf die Beine übertragen. Rückenbeschwerden können starke Einschränkungen zur Folge haben, da sie sich direkt auf die Beweglichkeit des Menschen auswirken.

Rückenbeschwerden und ihre Folgen
Werden Becken oder Wirbelsäule verschoben, führt dies zu einer Seitwärtsverschiebung (Skoliose) der Wirbelsäule. Die Beine scheinen unterschiedlich lang zu sein (funktionelle Beinlängendifferenz). Im Westen sind zirka 80% der Menschen davon betroffen. Die Folgen sind mit mehr oder weniger Schmerzen verbunden:

  • Fehlbelastungen der Muskulatur und der Gelenke, Muskelverspannungen
  • Wirbelverschiebungen
  • Vorzeitiger Gelenkverschleiss
  • Organische Krankheiten und vegetative Störungen durch Fehlsteuerung und Fehlversorgung


Die vier Schritte der WBA-Behandlung


1. Ohrtastbefund

Der gesamte menschliche Körper mit allen Organen und Systemen reflektiert sich im Ohr, dessen Form an einen Embryo im Mutterleib erinnert. Ist der Energiefluss gestört, sind beim Abtasten schmerzhafte Punkte zu finden. Der optische Befund und der Tastbefund geben Aufschluss über Störungen des Energieflusses in verschiedenen Bereichen (Bandscheiben, Gelenke, Organe, Psyche, etc.). Die Ohrreflexzonen ermöglichen sowohl Diagnose als auch Therapie.

2. Akupunktmassage über die Meridiane
Die Traditionelle Chinesische Medizin geht davon aus, dass beim gesunden Menschen die Energien in den zwölf Hauptmeridianen (Energiebahnen) gleichmässig verteilt sind und frei fliessen. Basierend auf den Ergebnissen des Ohrtastbefunds werden die Meridiane mit dem Therapiestift behandelt, um für den energetischen Ausgleich zu sorgen.

3. Beckenkorrektur
Die Korrektur des Beckenschiefstands wird durch sanfte Dehnungen und spezielle Handgriffe erreicht, sodass die Beine wieder gleich lang sind.

4. Schwingkissenbehandlung
Auf einem mit Luft gefüllten Spezialkissen werden Sie in eine entspannte Lage gebracht. Durch sanftes Dehnen und Schwingen wird Ihre Statik korrigiert. Ihre verkrampften Muskeln lockern sich und die Wirbelgelenke können wieder in ihre normale Stellung zurück gleiten.
Der Wirbelsäulen-Basis-Ausgleich ist eine ganzheitliche, sanfte und angenehme Behandlungsform. Er befreit von Schmerzen, steigert das Wohlbefinden und schenkt Ihnen Energie und Lebensfreude.

Die wichtigsten Einsatzbereiche

  • Chronische und akute Rückenbeschwerden
  • Ischialgien
  • Verschiebungen (Blockaden) an Hals-, Brust- und Lendenwirbel und die daraus resultierenden Muskelverspannungen
  • Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel
  • Beckenfehlstellungen mit Beinlängen-Differenzen und damit verbundene Arthrosen

 

Wirbel-Säulen-Basis-Ausgleich: Eine Wohltat für Ihren Bewegungsapparat.

Copyright © 2015 gsund-grueter.ch ◦ Gesundheitspraxis Edith Grüter  Oberdierikonerstrasse 3 ◦ 6030 Ebikon ◦ Tel. 041 440 03 88